Montag, 27. Januar 2014

Nochmal Teamtreffen

So, jetzt, nachdem ich eine Nacht Zeit hatte das Wochenende Revue passieren zu lassen, kommt jetzt der Bericht.
Es war ein wundervolles Wochenende. Ich habe viele neue, nette (supernette ... wink zu Nicole) Kolleginnen kennengelernt. 
Jenni (schaut mal bei ihr vorbei was sie so gezaubert hat.... ich sag nur gigantisch!!!) hat uns am Samstag sehr nett in einem sehr schönen Hotel in Gelsenkirchen (wer mal sehr lecker Essen möchte, das Heiner's ist echt zu empfehlen) empfangen.
So sah der Raum und die Tische zu Beginn aus....

In der Box war leckerer Naschkram und das "runde" vorne waren die Namensschilder weil man zwar viele Teamkolleginnen kennt, aber eben nicht alle. Oder man kennt sie von ihren Blogs, der heißt aber anders.
Seht ihr die Blümchen auf der Box.... ich sag nur... freut Euch, bals sind die Sachen auch für Euch zu haben! 
(Was für Euren, wie auch für meinen, Geldbeutel allerdings gar nicht so gut ist.... lach.)


 Schaut euch mal die Girlanden an, sind die nicht der Hammer?

So sah es vorher aus...

Das anschließende Chaos habe ich dann nicht mehr fotografisch festgehalten.... lach.

Nach der (offiziellen) Begrüßung durch Jenni...

...die noch ein paar Infos und Tipps weitergegeben hat, ging es nach einem superleckeren Essen mit gemütlichem Basteln und Werkeln weiter. Wir werkelten unter viel Gequassel und Gelächter zwei Karten. Die habe ich aber leider mal wieder nicht fotografiert.... Eine davon kann ich Euch zeigen wenn sie bei mir angekommen ist, denn wir sollten an uns selbst eine Karte schreiben, die Jenni dann an uns schickt. Hier muss ich Euch also noch etwas vertrösten. Die zweite Karte kann ich fotografieren, allerdings nur im transparenten Umschlag. Den möchte ich nicht öffnen, wer weiß ob der Umschlag überlebt und ich finde den Effekt dass die Karte zu sehen ist einfach klasse. (Notiz an mich.... irgendwann transparente Umschläge besorgen, sieht nämlich klasse aus.)

Der Tag ging leider fast zu schnell vorbei, war aber noch nicht zu Ende. Abends ging es zu/auf/nach Schloß Horst zur WDR2- Hausparty. Ich/wir habe/n nach Jahren mal wieder richtig abgetanzt. Das Publikum war unsere Altersklasse. Und wie sagte Jenni, man musste sich keine Gedanken um Vergleiche mit den schlanken jungen Hühnern machen. Macht man sonst als Frau ja doch irgendwie... oder? Das war richtig klasse.
Nachdem die Party zuerst nicht auf dem Programm stand und ich vorhatte abends nach Hause zu fahren, habe ich bei Nicole eine Übernachtungsmöglichkeit gefunden. Danke du Liebe dafür!

Am nächsten Morgen, nach einer erholsamen Nacht, ging es weiter mit einem Vortrag übers Bloggen, was sehr interessant war. Dann, wie kann es anders sein, ging es wieder zum Essen. Ein Brunch vom Feinsten sag ich Euch. Superlecker!!! Und weiter ging es mit dem gemütlichen Werkeln, Fachsimpeln und Quatschen. Einfach herrlich! Mein Minialbum ist noch nicht ganz fertig, das zeige ich euch in den nächsten Tagen.

Nach einem Anruf zuhause (man muss ja wissen ob alles in Ordnung ist...) und der "freudigen" Mitteilung meiner Kinder dass hier in Rheda SCHNEE liegt, habe ich mich noch bei Tageslicht auf den Weg nach Hause gemacht. (Ausserdem stand die Kontrolle ob das Referat auch wirklich fertig ist und gelernt wurde noch auf meinem Plan.... bin ich ein Kontrollo wenn ich sowas mache?)

Tja, und jetzt sitze ich hier vor meinem Computer und mir fallen beim Schreiben wieder die vielen lieben Menschen ein die ich kennenlernen durfte. Allen voran meine Teammutti Jenni der soooo viel Dank gebührt für dieses tolle Wochenende. Ausserdem natürlich die Mädels mit denen ich das Wochenende an einem Tisch sitzen durfte: Nicole, Jördis, Christine , Regina (leider ohne Blog), Sonja, Nadine und Anja. Aber natürlich auch alle Anderen die dabei waren.

Es war einfach mal schön mit Gleichgesinnten ein ganzes Wochenende zu verbringen.

Morgen geht es weiter mit den Fotos und den Swaps. Denn Swappen gehört zu solchen Treffen einfach mit dazu!

Habt einen schönen Wochenanfang,
liebe Grüße
Sandra






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen