Donnerstag, 2. Mai 2013

Anleitung für die Karte mit den "vielen Klappen"

Die Neuigkeiten von SU müssen leider noch etwas warten, ABER ich habe die Anleitung für die Karte mit den vielen Innenklappen gestern Abend noch "schnell" gemacht. Im Fernsehen wurde das Bayern-Spiel übertragen (was mich ja echt nicht die Bohne interessiert), und ich habe mich in mein Bastelreich verzogen.

So, jetzt geht's aber los...
Wenn ihr auf die Bilder klickt, dann könnt ihr lesen was ich geschreiben habe, ansonsten schreibe ich es aber auch nochmal unter die Bilder.

Ich möchte eine Karte machen bei der der Text auf den Klappen lautet:"Alles Gute Susanne". Mit Leerzeichen ergibt das also 3 mal 7 Klappen.
So, aber jetzt endlich...

 Ihr nehmt euch ein Stück Farbkarton, in meinem Fall in glutrot (das Geburtstagskind mag rot mit weißen Punkten, dazu aber später mehr) und halbiert ihn, sodass ihr 2 Stücke mit 14,85cm x 10,5 cm habt.
 Diese faltet ihr wiederum mittig so als ob ihr zwei "normale" Karten basteln wollt.
 Das sollte dann so aussehen.
 Für das Mittelteil, also das Teil mit den Klappen nehmt ihr Euch ein Stück Farbkarton das nicht ganz so hoch ist wie die Karte. In diesem Fall habe ich ein Stück mit den Maßen 14,35cm x 29,7cm (Länge von Din A4) genommen.
 Dieses falzt ihr alle 3/4"....
 ... und faltet es im zigzag.
 Das sollte dann so aussehen.
 Das ergibt in meinem Fall 7 "Berge", an denen die Klappen befestigt werden.
Wenn ihr eine Karte mit mehr Buchstaben machen wollt, dann nehmt ihr Euch ein weites Stück Farbkarton, falzt es nochmals alle 3/4" und faltet es wieder im zigzag. Dann klebt ihr die zwei Stück aneinander sodass das zigzag durchgehend ist, mit sovielen "Bergen" wie ihr Buchstaben braucht.
Ich hoffe das ist verständlich?!?
Ausserdem müsst ihr schauen, dass die Enden wie in den beiden letzten Bilden gezeigt anfangen, bzw. aufhören, denn diese werden in die zwei Klappkarten vom Anfang geklebt, dazu aber später noch mehr.
 So, und dann sind wir auch schon bei den Innenklappen.
Ich benötige 3 x 7 Stücke, also 21 Stücke mit den Maßen 4,5cm x 7,5cm.
Und für den Text 21 mal 4,0cm x 4,0 cm.
(Wenn ihr das flüsterweiße Stück noch mit einer Farbe hinterlegen wollt, dann wird das Stück Farbkarton 4,0cm x 4,0cm und das flüsterweiße Stück 3,5cm x 3,5 cm.)
Das Schneiden ist hiermit dann auch endlich beendet und es geht ans Kleben.
 Ihr klebt das Mittelteil mit doppelseitigem Klebeband, wie hier gezeigt, zwischen die Klappkarten.

 Das sollte dann so aussehen.
Hier seht ihr jetzt auch die 7 "Berge" für die Klappen ganz gut.
 Als nächstes bekommen die "Klappen" alle an eine kurze Seite Klebeband und werden....
 an die "Berge" geklebt. Einmal oben an die linke Seite der Berge,und....
 ... ganz unten an die linke Seite an die Berge,...
... hier ganz gut zu erkennen...
  ... und in der Mitte an die rechte Seite der "Berge"...
 ... hier ganz gut zu sehen.
 Dann wird endlich gestempelt.
Ich habe mich diesmal für das "Notable Alphabet" entschieden.
Ich mache mir ganz zu Beginn, in der Planungsphase sozusagen, einen Zettel mit der Aufteilung der Buchstaben. Dann lege ich diese aus und beginne den Text zu stempeln.
 Jetzt werden die gestempelten Stücke aufgeklebt sodass man den Text gut lesen kann, sprich in der oberen und unteren Reihe in die rechte Hälfte und in der Mitte in die linke Hälfte.
Anmerkung: Ich habe die Klappen auch schon einmal erst fertig gemacht und dann geklebt und konnte sie dann nochmal machen weil ich vergessen hatte, dass ich ja immer einmal links und einmal rechts kleben muss. Hier also aufpassen!
 Und dann ist die Karte auch schon fertig! Wie ihr seht, habe ich das tolle DP "Polka Dot Parade" benutzt, denn meine Freundin mag rot mit weißen Punkten. Noch schnell ein Brad angebracht, eine Schnur drum, hier die tolle weiße Kordel von SU, und fertig.
Ach ja, innen könnt ihr natürlich dekorieren wie ihr wollt. Das Foto möchte ich Euch aber nicht mehr zeigen, da der Text schon drinsteht.

Und weil solch eine Karte in keinen normalen Umschlag passt, habe ich noch schnell einen Umschlag mit dem SimpyScored gemacht. Leider habe ich ohne zu überlegen die zwei falschen Klebelaschen abgeschnitten, die ich eigentlich gebraucht hätte, sodass der Umschlag dann hochkant werden musste. Die Anleitung ist allerdings für einen Umschlag im Querformat!


 Ich mache die Umschläge, vor allem wenn es individuelle sind, gerne erst mit einem Stück Schmierpapier. Dann ist es nicht so schlimm, wenn der erste Versuch nichts wird und ich habe für die folgenden Male eine Schablone.
Für den Umschlag braucht ihr ein Stück Farbkarton oder Designpapier in der Größe 9" x 9".
(Ich habe gerade in der Vorschu gesehen, dass die 9 auch ein 4 sein könnte, also in Worten braucht ihr ein Stück in den Maßen neun inch mal neun inch.)
Ihr legt es in Euer SimpyScored mit der diagonalen Falzplatte und falzt bei 3 1/2" und 4", dreht um 90° und falzt bei 4 1/4" und 5", dreht wieder um 90° und falzt bei 3 1/2" und 4" und dreht ein letztes Mal um 90° und falzt nochmals bei 4 1/4" und 5". Dann schneidet ihr an den Ecken so ein, wie im Bild gezeigt, faltet alles mit einem Papierfalter und klebt es zu einem Umschlag zusammen.

Falls ihr noch Fragen habt, einfach melden. ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Spaß beim nachbasteln.

Liebe Grüße
Sandra

Kommentare:

  1. danke für die anleitung!!!!:-)
    lg martina

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Sandra,
    vielen, vielen Dank für die klasse Anleitung!!!
    Ist schon abgespeichert und wird bestimmt bald mal nachgewerkelt!
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön!
    Danke für die Anleitung, ich hoffe, ich komme mal dazu die nach zu arbeiten!
    LG Tanja

    AntwortenLöschen