Donnerstag, 22. März 2012

Lieber Albert

Leise kam das Leid zu dir,
trat an deine Seite,
schaute still und ernst dich an,
blickte dann in Weite.

Leise nahm es deine Hand,
ist mit dir geschritten,
lies dich niemals wieder los,
du hast so viel gelitten.

Leise ging die Wanderung
über Tal und Hügel,
und uns wär's als wüchsen still,
deiner Seele Flügel.

(Autor unbekannt)

Wir werden Dich vermissen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen