Sonntag, 28. August 2011

Ich bin wieder zuhause

Nach einem ereignisreichen, schönen, aber für mich auch anstrengenden Wochenende, bin ich wieder zuhause. Ich habe mich gestern morgen um kurz nach 6 auf den Weg nach Frankfurt zum Überregionalen Demotreffen gemacht. Leider hat es fast den ganzen Weg geregnet. Ich bin aber doch relativ staufrei angekommen. Relativ deshalb, weil kurz vor dem Flughafen wegen der Aufräumarbeiten eines Unfalls Stau war. Dann ging am Flughafen die Parkplatzsuche los. Okay, ich wollte in der Nähe des Sheraton- Hotels parken, bin aber irgendwie zu früh abgebogen und habe weit, weit entfernt geparkt. Also war ein bisschen "Frühsport" angesagt... und die Wege in Fankfurt sind definitiv weiter/länger als in Münster oder Friedrichshafen :-))))
Im Sheraton habe ich dann direkt meine Upline Daniela getroffen und schon ging das Swappen  los.... schon komisch, dass man eigentlich irgendwann nur noch den Swap erkennt und nicht die Leute/ Gesichter. Ich meine, man fragt ständig: "Haben wir schon getauscht?" und weiss es dann nur, wenn man denjenigen entweder persönlich kennt, was aber in meinem Fall bei wenigen der Fall war, oder wenn  man eben den Swap sieht. Aber es war auf jeden Fall lustig.
Ich hatte ja extra meinen Foto dabei aber damit eigentlich nur die Sachen fotografiert, die ich noch nicht zeigen darf... doof oder? Die Fotos, die ich sonst noch gemacht habe sind leider irgendwie nichts geworden. Ich glaube ich wünsche mir irgendwann mal eine bessere Kamera!
So, jetzt aber erst mal genug Text, jetzt kommen erstmal die Fotos der Swaps.

Dies war mein Behältnis um meine Swaps (links im Bild die "Übrigen") zu tragen und um die Tauschswaps unter zu bringen. Ich hatte ziemlich viele Swaps gemacht und bin vor lauter Quatschen gar nicht dazu gekommen, mit allen zu tauschen. Aber das bekommt man glaube ich auch nicht wirklich hin. Ich zeige Euch später (morgen) noch Bilder der Stellwand beim Demotreffen, an die alle Swaps gepinnt werden.

Ich versuche die Namen von links nach rechts und oben nach unten zuzuordnen, schaut einfach mal auf den Blogs vorbei, da gibt es sicher noch viele, viele Fotos. 

Nicole Goppelsröder, Nadine Hafenstein, Gabi Guth, Ute Bamberg, Sigrid Joch, Jana Götze, Ute Kirr, das Etikett ist leider ohne Namen! bitte melden, wenn Du Dein Swap erkennst oder weißt von wem er ist,
Sonja Wagner und  Kerstin Großklaus

Sabine Knorr (die Karte ist im Original toll, weil auf Glanzpapier gestempelt wurde), Chhristine Rothmund, Helga Hopen, Claudia Sautter-Englisch, Yasmin Ribeiro, Daniela Blümner



Tanja Troglauer, Tina Rau, Claudia Ficht, die kleine Box war leider ohne Namen, ebenso das tolle Teelicht, Sabine Köllmann, nochmal die Wäscheklammer von oben :-), Silke DollMarion Malzer

Annerose GrohnertManja Malkwitz, Sabine Enneper, Franziska ScholzDoreen BeckerBrigitte Spitzer, Sandra Zeuner und Susanne Linzner (diese Textstempel stehen schon lange auf meiner Wunschliste, die sind doch toll!)
  


Na, seid ihr neidisch geworden. Ich finde alle Swaps echt superschön und obwohl ich ja nicht so auf Halloween stehe, finde ich die Katze vom letzten Foto echt toll. Auch das Lesezeichen von Christina mit dem Mini-Color-Coach... Superidee.

So, ich streichel dann noch meine Errungenschaften und überlege mir, welche Stempelsets ich uuuuunbedingt haben muss nachdem ich das entsprechende Swap gesehen habe. :-)))) Geht Euch das auch so, ihr seht ein Projekt, das kann eine Karte oder auch eine Verpackung sein und ihr habt das Gefühl "Haben wollen!" ?
Hach ja, einmal im Lotto gewinnen.... ich bräuchte da nicht mal eine Million, obwohl ich die natürlich auch nicht ausschlagen würde... grins.

Ansonsten haben wir bei dem Treffen noch Infos über die tollen neuen Produkte bekommen, und ich kann Euch sagen, da sind ein paar superschöne Sachen dabei. Wer also im Oktober einen Katalog haben möchte, einfach eine Mail schicken!

Und nach dem Treffen bin ich nicht zurück nach Hause gefahren, sondern in den Süden in die "Alte Heimat". Das Navi meines Mannes hat mich dabei allerdings etwas kreuz und quer geleitet, aber ich bin um 21:15 Uhr bei meiner Freundin angekommen um Kind 2 abzuholen. Auf diesem Weg hatte ich etwas Glück im Unglück. Kurz vor mir war ein schwerer Unfall mit 4 total zerstörten Autos passiert. Ein paar Minuten früher an der Stelle und und ich hätte auch beteiligt sein können.... Schutzengel sei Dank!
Um halb 11 waren wir dann bei meiner Mama und ich wollte nur noch ins Bett. Nachdem wir uns dann noch ein bisschen ausgetauscht haben, Kind 1 wollte natürlich seine Erlebnisse nochmal loswerden, bin ich total erschossen ins Bett gefallen.
Heute Morgen sind wir dann um 8 aufgestanden, haben Brötchen geholt und gemütlich gefrühstückt. Um 10 haben wir uns dann auf den Weg nach Hause gemacht.
Und wie kann man Kinder auf einer langen Autofahrt (630 km) glücklich machen? ...

Ja, ich gestehe, wir gehen auch mal zum gelben M! Allerdings eigentlich nur wenn wir Autobahn fahren. Nach einer nicht sehr guten, dafür aber sauteuren Begegnung mit einer Raststätte haben wir beschlossen, dass es dort einfach gutes, warmes, frisches, Essen gibt das allen schmeckt.

Ausserdem gibt es dort auch Sachen, die Mama glücklich machen!
Schaut euch mal die tolle Blume an. Das ist doch toll, oder?


So, nach diesem Megapost ist jetzt erstmal Schluss für heute! Ich mache mich jetzt gleich total unbeliebt weil ich die Kinder ins Bett scheuche, hihihi.... ich freu mich schon auf das Gemaule und Gemecker....

Ich wünsche Euch allen einen schönen Wochenanfang,

liebe Grüße
Sandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen