Dienstag, 24. Mai 2011

Zeit?

Im Moment komme ich wirklich zu nichts....
Irgendwie ist der Wurm drin. Das fängt schon damit an, dass ich morgens später dran bin und zieht sich durch den ganzen Tag. Der Grund: Kind 4 hat Waldwochen im Kindergarten, wir ein großes Auto, also um 8:00 Uhr zum Kindergarten, Kind 5 abgeben und dafür 5 Tageskinder ins Auto laden. Die dürfen seit diesem Jahr leider nicht mehr mit den Erzieherinnen fahren. Nachdem diese dann im Wald sind ist es schon halb 9, da habe ich normalerweise schon ganz viel erledigt! Dann kommt der übliche Ablauf (Aufräumen, Putzen, Waschen,... der normale "Wahnsinn" einer Großfamilie eben), aber leider mit etwas Verspätung. Dann muss ich auch schon bald wieder mit dem Kochen anfangen. Etwas, das gut vorzubereiten ist, oder schnell geht. Um 12:00 wieder zum Wald alle 6 Kinder abholen und zum Kindergarten bringen. Kind 5 gleich mit abholen und nach Hause fertig kochen. Kind 2 und 3 kommen dann auch schon bald nach Hause, Kind 1 erst und 13:30 h. Bis dahin können die Kleinen aber nicht warten und haben schon Hunger! Dann noch die Küche aufräumen, Hausaufgaben betreuen... und das ist bei 3 Schulkindern (Klasse 6, 4 und 2) eigentlich schon fast ein Fulltimejob :-)))) und die ersten bereits zu Freunden bringen und nebenbei Telefondienst machen.... und ja ich bin auch Sekretärin.... Zwischendrin dann mal eine kleine Pause für einen Cappuchino... der meistens kalt wird....brrrrr. So gegen 18:00 h alle Kinder wieder einsammeln, Abendbrot machen, Sandmännchen anmachen, die Küche fertig machen, die Kleinen bettfertig machen, Geschichte lesen, den Tag Revue passieren lassen und um 20:00 ist dann FEIERABEND! (Wenn Kind 4 und 5 nicht noch Krawall machen.)
Im Moment schaffe ich es nicht mal irgendwas Kreatives zu machen, und das ärgert mich schon, aber ich habe einfach keine Lust mehr auf irgendwas. Meistens bin ich um 21:00 im Bett mit einem Buch und mache dann auch schon bald das Licht aus.
Ist Euch aufgefallen dass mein geliebter Ehemann in meiner Erzählung gar nicht auftaucht? Tja, der taucht meistens erst kurz vor der Bettgehzeit auf, und morgens ist er bereits um halb 6 im Büro. Ich bin also, wie meine Hebamme mal gesagt hat, eine verheiratet, alleinerziehende Mutter :-))) Aber so wollten wir es ja!?

Aber ich möchte mich nicht beklagen. Ich liebe meinen "Job", auch wenn es Tage gibt, die besser gar nicht erst angefangen hätten. Aber auch da kommen wir durch.
So, jetzt lege ich mich noch kurz zu meinem geliebten Mann auf die Couch und gehe dann bald schon ins Bett.
Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend. Vielleicht schaffe ich morgen ja noch was Kreatives... die Schultüte von Kind 4 zum Beispiel.... mal sehen. Er hat sich ja immerhin schon eine ausgesucht die gar nicht so schwer ist... zum Glück!

Liebe Grüße
Sandra

1 Kommentar:

  1. Oh wow, das nenne ich mal Fulltimejob. Da sollte so mancher Tag wohl besser mal 36 Std. haben.
    Da kann ich mit einem Kind nicht mithalten. ;)
    LG Sabine

    AntwortenLöschen